Schleswig-Holstein und Japan

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Herzlich willkommen bei         "Schleswig-Holstein und Japan"

Der Beginn der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Japan wird allgemein auf den 24. Januar 1861 datiert, als der preußische Diplomat Graf Friedrich  Albrecht zu Eulenburg als Leiter der preußischen Ostasienexpedition in Edo (dem heutigen Tokyo) den preußisch-japanischen Freundschafts- und Handelsvertrag unterzeichnete. Die offizielle Bezeichnung für diesen Vertrag war "Freundschafts-, Handels- und Schiffahrtsvertrag  zwischen  seiner Königlichen Hoheit des Regenten, Prinz von Preußen im Namen Seiner Majestät des Königs von Preußen und Seiner Majestät des Taikun von Japan". Der Vertrag wurde  trotz anderer Vorstellungen von Eulenburg nur zwischen Preußen und Japan geschlossen und erst nach Reichsgründung 1871  auf ganz Deutschland ausgedehnt.

Schleswig-Holstein, das heißt die Herzogtümer Schleswig und Holstein, spielte in den frühen Beziehungen zwischen Preußen bzw. Deutschland und Japan keine besondere Rolle, zumal es erst  1867 als Provinz Schleswig-Holstein zu Preußen kam. Vor 1861 hatten nur die großen und wichtigen  Staaten des Westens Freund-schaftsverträge mit Japan geschlossen, wie z.B. Amerika, England, Frankreich und Russland.

Die mir bekannten Kontakte zwischen Schleswig-Holstein und Japan habe ich in meinem Buch Schleswig-Holstein und Japan von den Anfängen bis zur Gegenwart (weiter als "Spurensuche" zitiert) zusammengetragen, das 2006 im Wachholtz Verlag erschienen ist. Dort sind unter anderem Personen aus den beiden Herzogtümern, aus der preußischen Provinz Schleswig-Holstein und aus dem Bundesland Schleswig-Holstein vorgestellt worden, die die Kontakte zwischen Schleswig-Holstein und Japan beeinflusst und gestaltet haben. Aber ich bin sicher, dass ich nicht alle Personen gefunden habe, die einen erwähnenswerten Beitrag geleistet haben.
                   
Mit dieser Website möchte ich mich erneut auf Spurensuche begeben, um weitere Personen zu finden, die die Beziehungen zwischen Schleswig-Holstein und Japan befruchtet haben. Die Website ist noch im Aufbau; sie wird im Laufe der Zeit Schritt für Schritt erweitert und verbessert und bis in die aktuelle Gegenwart geführt.

Für Anregungen, Vorschläge und Mithilfe bei der Spurensuche bin ich  dankbar.
Kontaktadresse: peterjan@schleswig-holstein-und-japan.de
zuletzt aktualisiert am 15. Oktober 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü